Der VCP Velpe stellt sich vor

Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Velpe ist seit Januar 1989 anerkannter VCP-Ort: Damals wurde er durch die Landesversammlung des VCP Land Westfalen offiziell bestätigt. Es wurde eine Sache wiederbelebt, die in Velpe nicht ganz unbekannt war – bereits in den 70ern und Anfang der 80er Jahre machte der VCP in Velpe durch viele Gruppen und zahlreiche Aktivitäten von sich reden.
Derzeit zählt der VCP in Velpe rund 30 aktive Mitglieder, die Zahl der tatsächlichen Mitglieder geht noch darüber hinaus. Gemäß dem Stufensystem des Landesverbandes ist man in Gruppen unterschiedlichen Alters organisiert – in Velpe gibt es zur Zeit zwei sich regelmäßig treffende Sippen/Gruppen:

Pfadfindergruppe: (11-15 Jahre)

Ranger/Rover: (16-20 Jahre)

Interessierte sind natürlich immer herzlich Willkommen! Die Gruppenstunden finden im Anbau der Kirche (Kaminraum) in Hambüren\Velpe – statt, wo der VCP „seine Zelte“ aufgeschlagen hat. Darüber hinaus trifft sich das Leitungsteam, in Velpe ganz einfach „Mitarbeiterrunde“ (MAR) genannt, jeden Montagabend (19:00 Uhr) – ihr gehören sämtliche Gruppenleiter und Funktionsträger an. Der VCP Velpe ist zusätzlich zu seiner Zugehörigkeit zum Landesverband Westfalen in der AG-Nord vertreten – Mitglieder in diesem freiwilligen, ortsübergreifenden Zusammenschluss zur besseren Zusammenarbeit sind derzeit die VCP Orte Nottuln, Hörstel, Ibbenbüren, Münster-Hiltrup, Recke und Westerkappeln. Die Planung gemeinsamer Aktivitäten, wie z.B. das gemeinsame Pfingstlager, stehen hier im Vordergrund. Anschluss an die Kirchengemeinde wird vor allem durch die enge Verflechtung mit der Evangelischen Jugend, dem Velper Jugendtreff „Teestube“ und der Teilnahme am Gemeindebeirat gehalten. Seit Ende 2003 ist der VCP Velpe ein eingetragener Verein.

Vorstand des VCP Ortsverein Velpe e.V.

Von links nach rechts: Kristin Klar, Maik Stalljohann, Michael Schemme und Julian Hindersmann
(Foto: Marina Stalljohann-Schemme)